Loading...

Gedichts-Kolumne zur Lage in der Lage VI: Krisensex

//Gedichts-Kolumne zur Lage in der Lage VI: Krisensex

Gedichts-Kolumne zur Lage in der Lage VI: Krisensex

2020-04-08T20:10:30+02:00By |

Krisensex*

Ich stehe heimlich was auf Fetisch,
und seit der Seuche hoff und bet ich,
dass meine Frau ein Einsehn hat,
Sex fände dann echt saver statt.

Wie geil ist denn mein Latex-Catsuit,
die Haptik ist voll krass und fett gut,
und es verhindert ungewollte
Kontakte, die man nicht mehr sollte.

Ist nicht der Mensch bei aller Liebe
doch oft beherrscht von seinem Triebe?
Im Krieg, im Bunker gab‘s sie schon:
die Notfruktifikation.

Und nun, statt nur herumzulungern,
wird jede/r doch nach Leben hungern,
und ich kenn die Gebrauchsanweisung,
zu schützen uns vor der Vereisung.

Dies ist die Zeit für Vibratoren,
für Dildos, Peitschen und selbst Sporen,
für Spiele heißer Phantasie.
Es gilt, tust Du‘s nicht jetzt, dann nie.

* vergleiche das Interview mit dem Sexualwissenschaftler Christoph Ahlers im ZEITmagazin vom 27. März 2020

Hier auch in der Hörfassung:

Text und Ton: Michael Domas
Foto: Catharina Coblenz

Diesen Artikel weiterempfehlen: