Loading...

OK KID auf dem Konzertkahn

///OK KID auf dem Konzertkahn

OK KID auf dem Konzertkahn

Kennt ihr das? Ihr sitzt am Rhein, trinkt gemütlich ein Kölsch und philosophiert über das Leben und auf einmal, wie aus dem Nichts: Ohrenbetäubende Musik von Helene Fischer und Micky Krause brettert über das Wasser, sie durchbricht den Frieden und animiert beizeiten gar zum Mitsingen. Partyschiffe sind in Köln der große Renner – und das nicht erst seit gestern. Jeder kennt sie, nicht jeder liebt sie, aber offensichtlich gehören sie zu Köln dazu wie der Dom und der Roncalliplatz. Auf eine etwas andere Flussfahrt lädt die Rausgegangen-Gang in Kooperation mit der KD ein. Schon zum vierten Mal in diesem Jahr schippert der Konzertkahn über den Rhein und dieses Mal hat er ein ganz besonderes Highlight mit an Bord: OK KID.

„Unsere Intention ist simpel: Wir wollen mit der Konzertreihe des Konzertkahns eine eigene kleine Welt erzeugen, die für etwa drei Stunden auf dem Rhein entsteht und die das Publikum mit den Künstlern näher zusammenbringt.“ Moritz Muggenthaler ist der „Eventdirektor“ bei Rausgegangen und verantwortlich für die Organisation des schwimmenden Konzertes. Die Schifffahrt am 10. Dezember bildet den Abschluss des ersten Jahres der Konzertreihe. „Das ist natürlich auch für die Künstler eine andere Nummer. Wer tritt schon oft auf einem Schiff auf?“

Das wird zwar die ein oder andere Band von sich behaupten können, aber mit dem Konzertkahn verfolge man vor allem das Ziel, die Künstler und euch, als Publikum, auf engem Raum möglichst nah in Kontakt zu bringen. „Das ist ein ganz spezielles Erlebnis, für die Bands, aber auch für die Zuschauer. Es kommt natürlich auf die Band an, aber bisher konnten die Fans nachher immer noch ein bisschen mit der Band schwadronieren, sich Autogramme besorgen und die Menschen hinter den Künstlern kennenlernen.“ Neben dem ohnehin schon engen und für Konzerte prädestinierten Raum auf dem Schiff sei es für das Event wichtig, euch ein geradezu elektrisierendes Gesamtpaket zu bieten, das sich auf dem Schiff mit „allem drumherum“ zu einer Veranstaltung mit Festivalcharakter entwickelt. „Bisher hat das ganz gut geklappt“, resümiert Moritz die bisherigen Konzerte. „Hoffentlich setzt sich das fort.“

Das „Gesamtpaket“ steht also im Vordergrund. Man lege bei der Auswahl der Künstler keinen unbedingten Fokus auf lokale Bands, aber man wolle mit jedem Gig eine eigene Geschichte schreiben, die euch immerzu mit Köln in Erinnerung bleibt. „Die Konzerte haben zwar keinen direkten Köln-Bezug, aber schon alleine auf dem Rhein ein Konzert zu besuchen, ist schon ein Erlebnis für sich.“ Vor und nach dem Gig lässt sich bei einem Kölsch die Abend-Skyline Kölns bewundern oder einfach ganz entspannt auf dem „Deck chillen“. Im Dezember ist das vielleicht eine etwas kühlere Angelegenheit, doch wen kümmert das schon bei solch einem Ausblick? Im Sommer ist zudem die Bar auf dem Deck geöffnet und ihr könnt auf dem halben Schiff eine ausgelassene Party feiern.

Eine Schifffahrt, die ist lustig – eine Schifffahrt, die ist schön. Kann das auch der Konzertkahn von sich behaupten? Mit OK KID hat der Kahn zumindest eine Band an Land gezogen, die garantiert gute Laune und eine übertriebene Party über den Rhein schallen lassen wird. Ob das den Menschen, die friedlich am Ufer des Rheins ein Kölsch trinken, auch gefallen wird? Hoffentlich hält das Schiff das aus und ihr geht nicht Baden…
Wir wünschen euch viel Spaß!  

Foto 1: Kesslerisch Fotografie
Foto 2: Rausgegangen / OK KID

Termin:

10. Dezember 2019
Eintritt: ab 19:00 Uhr
Konzert: ab 20:00 Uhr

Preise: 

Ticket: 29,50 €
Rabatt: Einfach den Code „okrabatt“ eingeben und 15 % Nachlass bekommen!!

Kontaktdaten und Anfahrtsbeschreibung:

CodeKarrusell UG
Adresse: KD Anleger 1 Altstadt
Webseite: www.konzertkahn.de
Tickets: www.t.rausgegangen.de/tickets/ok-kid-auf-dem-konzertkahn
KVB:
Linien 1, 5, 7, 9: Heumarkt

Diesen Artikel weiterempfehlen:
2019-12-05T10:19:22+02:00