Loading...

Schauspiel und Gürzenich-Orchester: Bachmann und Roth verlängern

//Schauspiel und Gürzenich-Orchester: Bachmann und Roth verlängern

Schauspiel und Gürzenich-Orchester: Bachmann und Roth verlängern

2020-05-12T10:28:25+02:00By |

Verlängerung wichtiger Posten

Am Wochenende verkündete das Kulturdezernat zwei wichtige Personalentscheidungen: Francois-Xavier Roth, Chef des Gürzenich-Orchesters, verlängert seinen Vertrag um mindestens drei Jahre bis zur Spielzeit 2024/25. Bis 2023 – ein Jahr länger als bisher vereinbart – bleibt auch Schauspiel-Intendant Stefan Bachmann.

Roths bisheriger Vertrag endet mit der laufenden Spielzeit. Über eine über eine Verlängerung wurde schon 2018 verhandelt. Doch dann kam es zu Spannungen zwischen ihm und Opern-Chefin Birgit Meyer. Er soll deren Ablösung als Bedingung für eine Vertragsverlängerung gemacht haben, so die damalige Gerüchteküche. Der Riss ist inzwischen beseitigt.

Über die Stadt lässt Roth jetzt sagen, es sei ihm „eine große Freude und Ehre, meinen Vertrag als Gürzenich-Kapellmeister und Generalmusikdirektor der Stadt Köln zu verlängern“. Er fühle stärker als je zuvor, dass es mit den Musikern des Gürzenich-Orchesters und dem Team der Oper Köln keine Grenzen für außergewöhnliche musikalische Erlebnisse gebe.

Stefan Bachmann will noch an den Offenbachplatz umziehen

Zufrieden auch OB Henriette Reker und Kulturdezernentin Susanne Laugwitz-Aulbach. Jetzt müssen die zuständigen politischen Gremien dieser Entscheidung noch zustimmen. Gleiches gilt auch de die Vertragsverlängerung von Stefan Bachmann.

Dieser hatte nach der im Vorjahr peinlich gescheiterten Kür eines Nachfolgers seinen Vertrag zunächst bis zur Spielzeit 2021/22 verlängert. Der jetzigen Verlängerung bis 2023 waren längere Beratungen mit Ulrich Khuon, Präsident des Deutschen Bühnenvereins, vorausgegangen. Stefan Bachmann freut sich, dass der Vertrag in dieser schwierigen Zeit zustande kommt: „Das ist ein schönes Zeichen für den Stellenwert der Kultur in dieser Stadt und auch für mich als Person. Ich freue mich, bis 2023 das Interim rund zu machen und das Haus auf den dann anstehenden Umzug an den Offenbachplatz vorzubereiten.“ Ob diese optimistische Planung stimmt, bleibt abzuwarten.

Foto1: Jürgen Schön – Stefan Bachmann: „Freue mich, das Interim rund zu machen.“
Foto2: Jürgen Schön – Franz-Xavier Roth: „Eine Ehre, in Köln zu verlängern.“

Diesen Artikel weiterempfehlen: